Gülle ausbringen

Das Ausbringen der Gülle/Jauche erfolgt mittels 4 Güllefässern mit Pralltellern.

Fassgrößen:
3 Fässer mit jeweils 10 cbm
1 Fass mit 16 cbm

Zudem ein
Pumptankwagen der Firma Kotte mit 18,5 cbm

Mit unserem neuen Pumptankwagen
bieten wir nun auch die Dienstleistung der Verschlauchung
sowie das Ausbringen von
Gülle (Substrat) zwischen den Maispflanzen an.
Es stehen Verschlauchungsbreiten von 12 und
telekopierbaren 15 m zur Verfügung.
Das Verschlauchen macht es möglich, die Gülle
bodennah auszubringen.



Welche Punkte sprechen für die bodennahe Gülleausbringung?

  • Reduktion von Stickstoffverlusten
  • Erwirtschaftung höherer Erträge
  • Reduktion der Geruchsbelastung (Verbesserung des Images in der Gesellschaft)
  • Bessere Verteilgenauigkeit
  • Exaktes Ausbringen an Feldgrenzen
  • Unempfindlichkeit gegenüber Windeinflüssen
  • Förderung durch regionale Projekte, z.B. ausgewiesene Wasserschutzgebiete
     



Ein weiteres Feature unseres Pumptankwagens
ist die Reifenregeldruckanlage.
Sie macht es uns in Verbindung mit den 
750er Cargo XBib Reifen der Marke Michelin möglich, auf einen Reifendruck von 0,8 Bar herunter zu kommen. 
Dadurch schafft man es bodenschonend auf Acker und Wiese unterwegs zu sein.



Der hydraulisch absenkbare Saugarm ermöglicht uns durch einmaliges
aufbauen einer Andockstation eine hohe Schlagkraft beim Ansaugen
des Substrates. Denn es werden an die Andockstation zwei 6 Zoll Schläuche installiert, der Saugarm setzt dann auf 8 Zoll fort.



Als zukunftsweisend gilt die Agrardokumentation
für unsere Kunden, die auf Wunsch hinzu genommen werden kann.
Dabei hilft uns, ähnlich wie bei unserer neuen selbstfahrende Spritze,
 das GPS-System von John Deere.
Doch der Unterschied liegt darin, dass der Schlepper in der Lage ist
durch Auto-Trac selbst die Spur zuhalten.
 Dies trägt ebenfalls dazu bei,
den Wirtschaftsdünger Gülle effizienter einzusetzen
und Überlappungen zu vermeiden.


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz